SES Spar European Shopping Centers

PRESSE

Meldungsübersicht
NEU 20.03.2019 National
SES-Bilanz 2018: Umsatzsteigerung trotz Umbauten

Qualitätsoffensive und Expansionspolitik führen zum Erfolg

Für Österreichs größten Shopping-Center-Betreiber SES Spar European Shopping Centers war das Geschäftsjahr 2018 sehr erfolgreich. Die über 1.700 Händler an 29 Standorten in mittlerweile sechs mitteleuropäischen Ländern erzielten Verkaufsumsätze in Höhe von 2,76 Mrd. Euro. Das entspricht einer Steigerung von +2,6% im Vergleich zum Jahr 2017. Insgesamt besuchten im Vorjahr über 108 Millionen Menschen die SES-Shopping-Center (+1%). Und das trotz großflächiger Umbauten an drei Standorten. Allein 57 Millionen Euro wurden in die Modernisierung und Weiterentwicklung von Centern investiert. Weitere 150 Millionen Euro fließen in ein neues Projekt in Ljubljana. Das sind in Summe über 200 Millionen Euro, die für Investitionen in Neubau, Erweiterungen und Refurbishments 2018 bereitgestellt wurden.
NEU 28.01.2019 National
Sport-Marketing-Spezialist wechselt ins Shopping-Center-Business:

Christoph Vormair wird WEBERZEILE-Center-Manager

Mag. Christoph Vormair Msc (30) wechselt mit 1. Februar 2019 von der Sportvereinigung Ried (SV Ried) zu SES Spar European Shopping Centers, dem österreichischen Marktführer im Bereich Einkaufszentren. Vormair wird in den nächsten drei Monaten auf die Übernahme seiner neuen Aufgabe als Center-Manager der WEBERZEILE Ried vorbereitet und übernimmt diese Funktion mit 1. Mai. Er löst damit Fritz Einböck ab, der in der SES-Zentrale vor kurzem die Funktion des Head of Leasing übernommen hat.

NEU 21.12.2018 National
Zwischenbilanz Weihnachtsgeschäft 2018

SES-Center erwarten weihnachtliches Umsatzplus

Österreichs marktführender Shopping-Center-Betreiber SES geht an seinen Center-Standorten von einem Umsatzplus im heurigen Weihnachtsgeschäft aus. Wie hoch dieses sein wird, hängt von der Entwicklung der nächsten Tage und dem Geschäftsverlauf zwischen den Feiertagen ab. „Die Händler berichten über reges Kaufinteresse der Kunden.“, erklärt SES-CEO Marcus Wild. „Ein endgültiges Resümee lässt sich jedoch erst im Jänner ziehen.“ Nach dem bereits sehr guten Start im November bescherten die stetig steigenden Besucherfrequenzen der Advent-Wochen allen Standorten von SES Spar European Shopping Centers ein gutes Weihnachtsgeschäft. Insgesamt wurden von 1. bis einschließlich 19. Dezember über 4,5 Millionen Besucher allein in den österreichischen SES-Centern gezählt. Der SES-Shopping-Center-Gutschein Zehner weist jedenfalls bereits jetzt eine Umsatzsteigerung von derzeit 5 Prozent auf Jahresbasis über alle Center betrachtet auf.
NEU 08.12.2018 National
Erfolgreiche Kombi: Samstag, 8. Dezember als Top-Einkaufstag

Familien-Frühstück im Shopping-Center

Der Marienfeiertag ist traditionell einer der stärksten Einkaufstage im Advent. Besonders dann, wenn er auf einen Samstag fällt. So wie in diesem Jahr. Am 8. Dezember waren viele Kunden bereits vor Geschäftsbeginn in den SES-Shopping-Centern und starteten den außergewöhnlichen Einkaufstag mit einem gemütlichen Frühstück oder Kaffee in den zahlreichen Restaurants und Cafés. Die SES-Center haben bekanntlich mit bis zu zehn Prozent einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Gastronomiebetrieben im Branchenmix. Davon haben die Center am Marienfeiertag besonders profitiert. Für sie war daher der 8. Dezember ein besonders guter Geschäftstag. Generell hat das Weihnachtsgeschäft in den SES-Shopping-Centern in der vergangenen Woche spürbar angezogen.
Primark, eines der führenden europäischen Handelsunternehmen, verlautbarte am 3. Dezember die Eröffnung seines neuen Geschäfts im Citypark Ljubljana für 2019. Es ist die erste Primark-Filiale in Slowenien.
NEU 28.11.2018 National
Toller Start ins Weihnachtsgeschäft

Umsatzplus von bis zu 3 Prozent ist in Reichweite

Einen tollen Start ins Weihnachtsgeschäft verzeichnen alle Standorte von SES Spar European Shopping Centers. Insgesamt wurden am ersten Adventsamstag allein in Österreich über 300.000 Besucher in den von SES gemanagten Centern gezählt. „Ein Umsatzplus von bis zu drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr für das gesamte Weihnachtsgeschäft liegt in Reichweite“, prognostiziert SES-CEO Marcus Wild.
Weitere Presseaussendungen laden
Claudia Streitwieser-Schinagl
Head of Public Relations

T +43 (0)662 4471-0
M +43 (0)664 2650450

CONNECT WITH US

Ihre Ansprechperson für Public Relations

CONNECT WITH US
Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler