SES Spar European Shopping Centers

PRESSE

14.05.2020
SES 2019 mit internationalem Wachstum

Regionalität als wichtiger Erfolgsfaktor

EUROPARK Salzburg_c Eva trifft

Zu dieser Meldung gibt es: 7 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (10304 Zeichen)Plaintext

Insgesamt 112 Millionen Menschen (+3,7 Prozent inklusive Expansion) besuchten 2019 die 29 Shopping-Center von Österreichs marktführendem Shopping-Center-Betreiber SES Spar European Shopping Centers in sechs Ländern. Regionalität und individuelle Services sind neben trendiger Gastronomie, urbaner Aufenthaltsqualität und Nahversorgung wichtige Erfolgsfaktoren dieser Entwicklung. Rund 70 Prozent aller 1.800 Shoppartner sind Klein- oder Mittelbetriebe. Gleichzeitig wurde im vergangenen Jahr die Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen. Expansionsschwerpunkte waren dabei Slowenien und Kroatien. So galt die volle Konzentration unter anderem dem 150-Millionen-Euro-Projekt ALEJA-Center in Ljubljana, das im März 2020 fertig gestellt wurde und noch 2020 als multifunktionaler Shopping- und Freizeithotspot eröffnen wird. Auch in Tschechien hat SES mit einem Joint Venture den Weg für weitere Expansion geebnet. In die Qualität der bestehenden Standorte investierte SES 2019 34 Millionen Euro. Die langjährige nachhaltige Energiepolitik mündete 2019 in einer ISO-Zertifizierung. Damit verbunden wurden auch die ehrgeizigen Klimaziele nachgeschärft.

Die rund 1.800 Shoppartner an 29 Standorten in sechs mitteleuropäischen Ländern erzielten 2019 auf einer Pachtfläche von 790.000 Quadratmetern Bruttoverkaufsumsätze in Höhe von 2,83 Milliarden Euro (+2,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2018). Die Umsätze des centerübergreifend einlösbaren SES-Einkaufsgutscheinen „Der Zehner“ in Österreich und „Desetak“ in Slowenien, konnten im Vorjahr um insgesamt +3,4 Prozent gesteigert werden. Mit trendiger Gastronomie, exklusiven Services, Nahversorgung, Vielfalt und spektakulären Events setzen die Center auf individuelle Angebote und starke regionale Aspekte.

Shopping-Center ALEJA im März 2020 fertiggestellt, Eröffnung wegen COVID-19 verschoben
2019 arbeitete das SES-Team intensiv an der Fertigstellung des neuen Shopping-Centers ALEJA in Ljubljana, das SES als Entwickler, Investor und Betreiber in einer Bauzeit von August 2017 bis März 2020 im dichtbesiedelten Nordwesten Ljubljanas errichtete. Es wird noch 2020 eröffnen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste der ursprünglich geplante Eröffnungstermin verschoben werden.

ALEJA ist das modernste Shopping-Center Sloweniens und soll über die Grenzen hinaus neue Maßstäbe setzen. SES investierte 150 Millionen Euro in das Stadtteil-Center im Herzen von Šiška. Es bietet 32.000 Quadratmeter Pachtfläche mit einem Mix aus über 80 internationalen, slowenischen und lokalen Shops, Gastronomie und Dienstleistungsbetrieben. ALEJA ein multifunktionaler Standort für Shopping, Gastronomie, Freizeit und Sport, mit zahlreichen Innovationen. Das Center bietet mit dem „ALEJA SKY“ unter anderem eine 6.200 Quadratmeter große Erlebnis- und Freizeitzone am Dach des Centers, mit Grünflächen und Sporteinrichtungen für Fußball, Basketball- und Volleyball, zwei Fitness-Parcours, einer Parkanlage mit Wegen, Sitzgelegenheiten und Erholungsbereichen sowie einem Kinderspielplatz. Eine Pumptracking-Strecke für Biker mit zwei Rundkursen vor dem Gebäude rundet das Freizeitangebot ab.

ALEJA ist das fünfte Shopping-Center, das SES in Slowenien managt. Bei großflächigen Shopping-Centern ist SES Marktführer im Land.

Qualitätsoffensive in Slowenien: Wachstum von über 11 Prozent
SES ist seit 1997 im Land mit Shopping-Centern vertreten. 2019 stiegen die Bruttoverkaufsumsätze der Shoppartner in den vier SES-Shopping-Centern in Ljubljana, Maribor und Celje sogar um 11 Prozent auf 527 Millionen Euro an. Dazu trug auch die konsequente Qualitätsoffensive der vergangenen Jahre bei. 2019 stellte SES im CITYPARK Ljubljana den 20-Millionen-Euro-Umbau rund um den neuen Magnetbetrieb Primark fertig, der im Center seinen ersten Standort in Slowenien eröffnete. Im EUROPARK Maribor wurden die Mall im Obergeschoß und das INTERSPAR-Restaurant umgebaut.

Auch in Kroatien wurde investiert. Im Shopping-Center KING CROSS in Zagreb erweiterte der Ankerpächter Decathlon seine Shopfläche auf 5.000 Quadratmeter. Im Zuge dessen wurde ein Teil der Mall in diesem Bereich neugestaltet, der 2020 fertiggestellt wird.

Auch in den übrigen Nachbarländern ist das Geschäftsjahr bei SES 2019 gut verlaufen. Das Center KORZÓ in Ungarn verzeichnete eine Steigerung von 3,1 Prozent, die Entwicklung der drei Center in Italien liegt stabil am Vorjahr.

Expansion Tschechien langfristig gesichert
In Tschechien wurde im Frühjahr 2019 der Expansionskurs für die kommenden Jahre in einem Joint Venture mit DBK Praha a.s. rund um den EUROPARK im Südosten Prags langfristig gesichert. DBK erwarb mit seinem strategischen Partner Proxi finance Anteile am Center, das Management bleibt bei SES.

SES 2019 in Österreich
In den von SES gemanagten Centern in Österreich wurden 2019 Händlerumsätze von insgesamt rund 1,9 Milliarden Euro umgesetzt. Im SES-Umsatzranking liegen EUROPARK Salzburg, MURPARK Graz und FISCHAPARK Wiener Neustadt dabei voran. Wachstumsführer waren der MURPARK Graz mit einer Umsatzsteigerung von 5 Prozent, gefolgt von HUMA ELEVEN Wien mit einer Umsatzsteigerung von 4,8 Prozent und FISCHAPARK mit 2,8 Prozent. Bei den Besucherfrequenzen führt der FISCHAPARK das Ranking an und konnte um 7 Prozent zulegen. Auch die WEBERZEILE Ried liegt gut im Kurs und konnte erneut sowohl Shoppartnerumsätze als auch Besucherfrequenz um 2 Prozent steigern.

Neues im Shopmix der Center
Internationale Marken, regional verwurzelte Läden, exklusive Start-ups und kreative Shop- und Gastronomie-Konzepte: das ist der Erfolgsmix der SES. Im vergangenen Jahr eröffnete das Wiener Traditionsunternehmen Manner an drei SES-Standorten. Markenpremiere feierte Vorarlbergs erster RITUALS-Shop im ZIMBAPARK Bludenz-Bürs.

Services werden immer wichtiger
SES Spar European Shopping Centers legt seit vielen Jahren den Fokus auf Topservices. Dabei sind vielseitige Service-Angebote, passend zum jeweiligen Standort, immer maßgeblicher. Seit Sommer 2019 wird die bereits bestehende Servicevielfalt in den SES-Centern in Österreich durch das Gratis-Lese-Angebot „Lesestoff“ ergänzt – ein digitaler Zeitungskiosk, der Besuchenden während ihres Aufenthalts in einem österreichischen SES-Center kostenlosen Zugang zu digitalen Zeitungen und Magazinen ermöglicht. 2020 setzt SES die Service-Offensive in den Centern fort.

Weitere Beispiele gern genutzter Services in den SES-Centern sind: Komfortables Parken, Tankstellen oder E-Tankstellen, Handyladestationen, Kinderwagen- und Rollstuhlverleih, Regenschirmverleih, Leihbibliotheken mit Relax- und Lesebereich, top-ausgestattete Still- und Wickelräume mit Windel „Notfalls-Service“, beheizte Raucherlounges vor dem Center oder das „Wohnzimmer“ mit Flipper-Automat, Tischfußball und viele mehr.

Planet Lollipop mit über 175.000 Besuchern 2019
Dass Services immer wichtiger werden, zeigen auch die Erfolgszahlen der sieben SES-Kindererlebniswelt-Standorte Planet Lollipop für Kids ab drei Jahren. Über 175.000 Kinder (+5 Prozent) wurden dort 2019 österreichweit betreut und mehr als 4.400 Kindergeburtstage in deren Partyräumen gefeiert. 2020 eröffnet SES im neuen ALEJA-Center Ljubljana das erste Planet Lollipop in Slowenien auf 500 Quadratmetern.

Auch die 2016 neu eingeführte Indoor-Spiele-Inseln Mini Lollipop in den Malls für Kinder unter vier Jahren erfreuten sich im Vorjahr großer Beliebtheit.

Exklusive Events
Die SES-Center sind 2019 ihrem guten Ruf als DIE Adresse für trendige Events und regionale Kooperationen wieder gerecht geworden. Von Gastaufführungen der Mozartwochen im OVAL Salzburg, über Charity-Cycling, Escape-Room-Abenteuern in den Malls, zahlreichen Mode-schauen bis hin zur exklusiven Red Bull Illume Actionfotografie-Ausstellung, boten die Center auf verschiedenste Weise die perfekte Bühne für Erlebnis. Ein Highlight in Österreich war die erstmalige Präsentation und Ausstellung eines autonomen Air Taxis für die breite Öffentlichkeit in der WEBERZEILE Ried in Kooperation mit dem Luftfahrtkonzern FACC und Ehang, welche bis ins Frühjahr 2020 den Besuchern in weiteren SES-Centern das Thema des autonomen Fliegens näherbrachte.

Regionale Kooperationen mit Sympathiefaktor
Jedes einzelne Shopping-Center übernimmt gesellschaftliche Verantwortung, sei es durch die langfristige Kooperation mit regionalen Vereinen, durch unvergessliche Events oder verschiedene Charity-Aktionen. 2019 kamen so über alle SES-Center hinweg insgesamt über 570.000 Euro örtlichen Vereinen und karitativen Zwecken zugute.

Energiemanagement 2019 ISO-zertifiziert
Viele SES-Center wurden bereits für das Engagement in Sachen Nachhaltigkeit ausgezeichnet. SES führte 2019 für die österreichischen Center sowie für INTERSPAR-Märkte und Maximarkt-Standorte im SPAR-Konzern ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2018 ein, welches 2019 durch den TÜV AUSTRIA zertifiziert wurde. Mit ihrer Energiepolitik verpflichtet sich SES, einen noch stärkeren Beitrag zum Klimaschutz durch nachhaltige Immobilienentwicklung zu leisten als bisher. Besonders im Fokus steht künftig der Ausbau der Photovoltaik. Mit der Umstellung auf LED-Beleuchtungen im Jahr 2019 in den Tiefgaragen des EUROPARK Salzburg und des SILLPARK Innsbruck können nun über 850.000 kWh Strom jährlich eingespart werden. Durch eine bedarfsgeregelte Lüftungssteuerung in vielen SES-Centern werden insgesamt über 2,9 Millionen kWh weniger Strom verbraucht.

Projekte in Österreich
In Lienz in Osttirol ist ein Innenstadt-Quartier mit angeschlossenem Hotel in Planung, dessen Umsetzung in Abstimmung mit der Stadt verschoben wurde. In der aspern Seestadt betreibt SES die erste gemanagte Einkaufsstraße Österreichs in einem Joint Venture mit der Stadt Wien. Seit 2019 eröffnen im Seeparkquartier, dem neuen Business-Quartier der Seestadt, weitere Shops. Bis 2021 wird die Einkaufsstraße auf 28 Shops und 7.000 Quadratmeter Handelsfläche anwachsen. SES übernimmt auch für den Norden der Seestadt die Konzeption und das Management der Handelsflächen.

SES beschäftigt 389 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Bei SES waren 2019 insgesamt 389 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs europäischen Ländern beschäftigt. Darüber hinaus sind die Shopping-Center-Standorte von SES Arbeitsplatz für insgesamt rund 18.000 Menschen aus den Branchen Handel, Gastronomie und Dienstleistung.

SES Spar European Shopping Centers
SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern in sechs Ländern. Aktuell managt das Unternehmen 29 Shopping-Standorte in Zentral-, Süd- und Osteuropa mit über 1.800 Shoppartnern auf einer verpachtbaren Fläche (GLA) von mehr als 820.000 Quadratmetern. SES ist im Geschäftsfeld großflächige Shopping-Center Marktführer in Österreich und in Slowenien. 2019 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,83 Milliarden Euro. 112 Millionen Menschen besuchten die Center im Vorjahr. Das Know-how im Bereich Projektentwicklung, Baumanagement, Verpachtung von Shopflächen, Center- und Facility-Management bietet SES von Beginn an auch als Dienstleistung für externe Eigentümer von Shopping-Malls an. SES-Center wurden bereits mehrfach für Architektur und Design, Nachhaltigkeit, Verkehrskonzeption und innovatives Marketing national und international ausgezeichnet. SES gehört zur SPAR Österreich Gruppe.

Weitere Informationen: www.ses-european.com und presse.ses-european.com

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 362 x 1 580
CITYPARK Laibach_c Jost Gantar
2 362 x 1 575
ALEJA Ljubljana_c ALEJA Archiv
4 000 x 2 250
Weberzeile_Air Taxi_c Andreas Kolarik
4 724 x 3 149
ZIMBAPARK_Rituals_SES
4 500 x 3 000
Lesestoff_SES
4 928 x 3 264
PlanetLollipop_c Chris Perkles
6 240 x 4 160

Dokumente


CITYPARK Laibach_c Jost Gantar (. jpg )

Maße Größe
Original 2362 x 1575 2,9 MB
Medium 1200 x 800 161,8 KB
Small 600 x 400 74,2 KB
Custom x

PA_SES_Daten_Fakten_April_2020_DE

.doc 103 KB
Claudia Streitwieser-
Schinagl
Head of Public Relations

T +43 (0)662 4471-0
M +43 (0)664 2650450

CONNECT WITH US

Ihre Ansprechperson für Public Relations

CONNECT WITH US
Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler